Experimentelle Schrift
Experimentieren heißt loslegen. Nur wer beginnt, entwickelt sich. Mit einem Eisstiel und schwarzer Tinte entstehen Muster, erste Formen, eine Schrift. Diese zeichnet sich durch den Kontrast zwischen feiner und starker Strichstärke aus.
. . .

Weitere verwandte Arbeiten

nach oben